Trödeln in der Stadthalle am 14./15. Oktober

W a r b u r g. Wenn der Herbst kommt, das Wetter draußen wieder schlechter wird, wenn man seine Briefmarken und Fotos sor¬tiert und überlegt, dass man auch mal wieder ein Buch lesen könnte, dann ist es Zeit für einen Flohmarktbesuch. Am kommenden Wochenende (14./15. Oktober) kann man  in Warburg in der Stadthalle nach allen möglichen gebrauchten, ausrangierten und alten Sachen Ausschau halten. Die Trödler, Händler oder Privatanbieter bringen alles mit, was das Herz begehrt und freuen sich schon auf den Kontakt und die Gespräche mit den "Kollegen" und Besuchern.

Man kann auf diesem Markt viele Dinge bekommen, die den Haushalt oder den Wäscheschrank vervollständigen. Das sind ausrangierter Hausrat, Gläser, Vasen, Geschirr, Besteck und gebrauchte Kleinelektrogeräte. Die Kleidung, die angeboten wird, ist zwar getragen, aber noch gut erhalten. Hierbei sind besonders Kindersachen gefragt. 

Auch Lesestoff gibt es genug an den verschiedenen Ständen. Das Angebot reicht hier vom Comic, Dreigroschenroman und Kin¬derbuch bis hin zu Koch- und Sachbüchern, Bibeln, Romanen und Reisebe¬schreibungen. Wer lieber Musik hört, kann ebenfalls wählen zwischen CDs, Schallplatten und Kassetten mit Schlagern, Opernliedern, Rock und Pop. Auch Kinderhörspielkassetten und DVDs  sind in großer Anzahl vorhanden. 

Für Sammler gibt es Münzen und Briefmarken, Postkarten und hochwertiges Porzellan und Glas. Kinder freuen sich über Puppen, Kuscheltiere, Bausteine, Kinderbücher und Hörspielkassetten.

Der Flohmarkt in Warburg ist geöffnet am Samstag und Sonntag ab 10 Uhr. Die Bewirtung bietet Kaffee und Kuchen oder ein preisgünstiges Mittagessen an. Weitere Informationen erhält man bei Regina Hohmann unter Tel. 0561/ 23 23 5.

*****************************************************************************************